Der Hort

„Die Freiheit einer Person liegt nicht darin, dass sie tun kann was sie will, sondern darin, dass sie nicht tun muss, was sie nicht will.“

Jean-Jaques Rousseau

 

Der Hort (Träger: Nachbarschaftshilfe Sauerlach e.V.) befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Friedrich von Aychsteter Grundschule in Sauerlach. Er steht allen Schülerinnen und Schülern von der ersten bis zur vierten Klasse offen, unabhängig von Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, Religion und sozialer Stellung.

In unserem Haus gestalten, leben und arbeiten wir nach dem offenen Konzept. Unsere pädagogischen Schwerpunkte sind „Natur und Bewegung“. Verschiedene Spielbereiche und Funktionsräume ermöglichen den Kindern, nach ihren Bedürfnissen und Interessen ihre Freizeit zu gestalten. Das qualifizierte Fachkräfteteam bietet eine professionelle Betreuung, Unterstützung bei den Hausaufgaben, abwechslungsreiche Freizeitangebote sowie vielseitige Ferienprogramme. Insgesamt stehen 64 Plätze zur Verfügung.

Die Grundhaltung, die wir unseren Kindern vermitteln wollen, ist geprägt von Akzeptanz und Wertschätzung. Die Kinder sollen ein friedliches Zusammenleben in der Einrichtung erfahren und lernen, dass Respekt vor der Würde jedes einzelnen Kindes die Grundlage dafür ist.

Die Kinder verbringen viel „Lebenszeit“ im Hort. Das bedingt, dass wir den Lebensraum der Kinder als einen Ort des selbstständigen Lernens sehen. Dadurch steht die Eigenverantwortlichkeit unserer Kinder im Vordergrund. Natürlich wollen wir den unterschiedlichen Bedürfnissen, die aus den Lebenssituationen des Kindes entstehen, möglichst Rechnung tragen.

Das sogenannte „offene Raumkonzept“ bietet die Basis für die Umsetzung dieser Ziele. Die Kinder können frei wählen, in welchen Bereichen sie ihre Zeit verbringen möchten.

Wir versuchen das Thema „Offenheit“ in all unseren Arbeitsbereichen einfließen zu lassen. Unsere Arbeit mit den Kindern und Familien ist Beziehungsarbeit. Den ersten Schritt, den wir mit den Kindern und ihren Eltern im Hort am Wilden Garten gehen, ist es, eine gegenseitige, vertrauensvolle Beziehung zu entwickeln.

Bewegung spielt im Hort am Wilden Garten in vielerlei Hinsicht eine Rolle. Wir wollen nicht nur die Bewegungsfreude der Kinder stärken und fördern, sondern sehen „Bewegung“ auch als einen Teil von Weiterentwicklung. Wir wollen nicht stehen bleiben, wo Entwicklung möglich ist.

Freizeit = freie Zeit = Kind sein!

Wir nehmen das Wort Freizeit, im Sinne der darin enthaltenen frei zur Verfügung stehenden Zeit, ernst. Im Gegensatz zu dem meist stark strukturierten Alltag außerhalb des Hortes, sehen wir die dringende Notwendigkeit, den Kindern freie Zeit zu geben. Im Sinne der Freizeitpädagogik ist diese freie Zeit geprägt von Wahlmöglichkeiten und eine bewusste Entscheidung fürs „Mitmachen“ oder nicht.

Neben dem Alltagsangebot, das die Kinder in den Räumen frei nutzen können, bieten wir laufend gezielte und geplante Aktivitäten an. Diese sind ebenso eingebettet in die Prinzipien der Freizeitpädagogik. Alle Angebote sind demnach für jedes Kind freiwillig.

In den Ferien finden viele Aktionen und Ausflüge statt, die Erlebnisse, Erfahrungen und auch Abenteuer ermöglichen – also die perfekte Zeit zum Erleben, Erholen, Entspannen und Genießen.

Öffnungszeiten:

Unsere Öffnungszeiten während der Schulzeit sind:

Montag bis Freitag von 11.00 Uhr-17.00 Uhr, Donnerstag 11.00 Uhr-18.30 Uhr

In den Ferien:

Mo-Do 7.30 Uhr-17.00 Uhr und Freitag 7.30 Uhr-16.30 Uhr

 

Die Öffnungszeiten schließen nahtlos an das jeweilige Unterrichtsende an.

– bewegen, spielen, wachsen, erfahren, entdecken, behüten, lieben, lernen –

Unser einzigartiger Naturspielraum lädt die Kinder genau dazu ein. Kinder und Naturspielräume gehören zusammen, denn Natur ist essentieller Teil kindlicher Entwicklung. Ein Garten der verzaubert, ein Garten der hilft einander zu begegnen und miteinander Spaß zu haben.

Im Naturspielraum gibt es das ganze Jahr etwas zu entdecken. Die Kinder haben Spürnasen, sie brauchen keine Anleitung und keine Pläne. Das natürliche Umfeld ist Anregung und Inspiration genug für alle Arten von Erfahrung.

Nach einem anstrengenden Schultag können die Kinder in unserem Garten frische Luft und Energie tanken, die Seele baumeln lassen, kleine Abenteuer erleben, in andere Rollen schlüpfen und Zeit mit Freundinnen und Freunden verbringen.

Unser Essen wird von der Firma Asenbrunner frisch zubereitet und bei uns vor Ort ausgegeben. Die Auswahl der Gerichte ist abwechslungsreich und ausgewogen. Die Menüzusammenstellung orientiert sich an den Vorgaben der WHO.

Mehrere Essenszeiten ermöglichen den Kindern, zu entscheiden, wann und mit wem sie essen wollen bzw. ob sie Hunger haben. Hier können die Kinder ihre verbrauchten Energie- und Kraftreserven durch leckeres Essen wieder auffüllen.

Nachmittags bieten wir den Kindern eine vielfältige Zwischenmahlzeit, die sogenannte Brotzeit, an.

Getränke stehen zudem den ganzen Tag zur freien Verfügung.

Die Hausaufgabenzeit findet in ruhiger Atmosphäre und in Kleingruppen je nach Jahrgangsstufe statt. Begleitet und unterstützt werden die Kinder dabei von pädagogischen Fachkräften, die durch ihre feste Zuständigkeit, verlässliche und kontinuierliche Ansprechpartner und Bezugspersonen sind. Uns ist wichtig, die Kinder zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten und Lernen heran zu führen.

Die Hausaufgabenbetreuung findet von Montag bis Donnerstag statt.